Home

Herzlich willkommen bei: „Die Tiertherapie“, die mobile tierpsychologische Verhaltensberatung von Katrin Müller, Tierpsychologin (ATN).

Ich biete Ihnen eine umfangreiche tierpsychologische Verhaltensberatung, artgerecht und basierend auf den neusten Erkenntnissen der Verhaltensforschung. Ich versuche nicht nur bei Verhaltensproblemen und Verhaltensstörungen zu helfen, sondern auch dabei, diesen vorzubeugen.

Ich berate Tierhalter, welche auffälliges Verhalten bei ihrem Tier beobachten oder einfach mehr über das Verhalten und die artgerechte Haltung ihres Vierbeiners erfahren möchten.

Mein Anliegen ist es, dass aus Ihnen und Ihrem vierbeinigen Gefährten ein harmonisches Team wird, geprägt von Vertrauen und gegenseitigem Respekt. Ich lehne jeglichen Einsatz von Zwang und Gewalt ab.

Unerwünschtes Verhalten oder Verhaltensstörungen haben vielschichtige Gründen und können das harmonische Zusammenleben zwischen Mensch und Tier empfindlich stören. In der Regel haben wir es nicht mit „Problemtieren“ zu tun, sondern es handelt sich um Missverständnisse zwischen Mensch und Tier, welche zu Problemen führen. Oft verhalten wir uns völlig unabsichtlich und unbewusst so, dass zwischen Mensch und Tier eine falschen Kommunikation entsteht. Ungewollt wird häufig das Problem auf Grund von fehlenden korrigierenden Massnahmen oder falscher Ratschläge verstärkt und aus kleinen Eigenheiten können sich Verhaltensstörungen entwickeln. Um ein harmonisches Miteinander erarbeiten zu können, ist ein gewaltfreier Umgang mit dem Tier oberstes Gebot. Die Therapie erfolgt basierend auf neusten Erkenntnissen der Tierpsychologie. Sowohl das Umfeld, in dem das Tier lebt, als auch die Menschen, mit denen es regelmäßig Kontakt hat und die Situationen, in denen das unerwünschte Verhalten auftritt, werden in das Verhaltenstraining einbezogen. Als Tierpsychologin für Hund, Katze und Pferd bin ich freiberuflich und rein beratend tätig. Erfolg und Dauer der Therapie hängen von Ihrer Geduld, Konsequenz und Ihrem Arbeitseinsatz sowie von der Schwere des Problems ab. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass viele Probleme sich lösen oder in sofern verringern lassen, dass das Zusammenleben zwischen Mensch und Vierbeiner nicht weiter negativ beeinträchtigt wird.

Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke, gebaut um nur diese beiden zu tragen. Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden. Suzanne Clothier